Ausbildung zur schamanischen Heilerin / zum schamanischen Heiler - indogermanisch

In allen Kontinenten der Erde gab und gibt es Schamanen.

1980 beschloss die Weltgesundheitsorganisation, dass den schamanischen Heilmethoden die gleiche Bedeutung in der Heilung psychosomatischer Krankheiten zukommt wie der europäischen Medizin.

Schamanismus ist das älteste und ursprünglichste Heilsystem der Menschheit. Er ist eine uralte Methode, das Bewusstsein für Heilzwecke einzusetzen und Problemlösungen in allen Lebensbereichen zu erarbeiten. Der Schamane nutzt die Trommeltöne, welche ihn in Trance versetzen - bei der er jedoch immer die Kontrolle über sich behält - und tritt im Rahmen seiner Heilungsarbeit mit der göttlich beseelten Natur in Kontakt. Er erhält Rat und Hilfe aus der geistigen Welt für sich oder seine Klienten.

Es ist durch Forschungsarbeiten belegt, dass durch Trommeltöne Veränderungen der Gehirnwellen einsetzen, wodurch andere Bewusstseinszustände wie z.B. Trance erreicht werden können.

Entfaltung der Persönlichkeit zur Heilerin / zum Heiler in zwei Ausbildungsabschnitten.

Ausbildungsthemen:

» Praxis der Schamanenreise: Schamanisches Sehen, Entwicklung    des dritten Auges
» Astralreise – Seelenflug des Schamanen
» Trance-Kontaktieren von feinstofflichen Wesen, jenseitigen Welten:    Göttliche-Urschöpfungsgestalten, Feen, Elben, Naturgeister, Engel,    das Reich der jenseitigen Menschen sehen und hören
» Seelenrückholung – Heilungsarbeit und Seelenheilung durch    Seelenrückholung: Hilfreich bei Schocktraumen jeglicher Art, bei    Depressionen, Ängsten, jeder Form von nicht zu heilenden    seelischen oder körperlichen Erkrankungen
» Wahre Aurenklärung! Entfernung von krankmachenden Umständen    aus der Aura und schamanische Extraktion
» Kundalini-Shakti – die Schamanenkraft: Erlösung von Karma und    negativen Lebensumständen; Heilungsarbeit durch Kundalini-
   Yoga
» Einweihungsweg durch die vier Urelemente und dem Ursprung allen    Seins, dem fünften Element, dem Äther
» Medizinrad
» Schamanische Energieheilung mit OMME
» Schamanische Lebensberatung: Heilungszeremonien,
   (Schutz-)Rituale
» Die Lichturquelle - Schamanenkraft
» Schamanische Initiation

Diese Themen werden in den folgenden 12 Kursen behandelt.
Die 12 Kurse führen Sie ein in das komplette schamanische Grundwissen.

» Grundkurs Schamanismus - Die Praxis der Schamanenreise

Voraussetzung für die Ausbildung zum Schamanischen Heiler ist der „Grundkurs Schamanismus“

» Schamanismus im Alltag - Arbeit mit Lehrer und Krafttier
» Schamanische Extraktion
» Seelenrückholung
» Jenseits, Tod und Sterben
» Die Lichturquelle - die Schamanenkraft
» Schamanisches Runenwissen
» Medizinrad - Kraftfeld der Heilung und des Rates
» Kraft der Berge
» Sidhe - Feenreich
» Naturreiche - Naturgeister der 5 Elemente
» Schamanische Initiation - Bewusstseinsentwicklung

Nach dem Absolvieren der 12 Seminare erhalten Sie Ihr Zertifikat zum Schamanischen Heiler. Die Zahl 12 steht für die Vollendung. In den schamanischen Kulturen dauert die traditionelle Ausbildung zum Schamanen 12 Jahre.

Alternativ dazu bieten wir aufbauend auf den Grundkurs die
Aufbaukurse I und II an.


Aufbaukurs I: Schamanisch Heilen
» Schamanismus im Alltag
» Schamanische Extraktion

Aufbaukurs II: Schamanische Energiearbeit

» Medizinrad
» Seelenrückholung
» Schamanische Initiation / Einweihung
» Runenmagie

Sie finden alle oben aufgeführten Kurse unter dem Menüpunkt "Seminare" - "Schamanismus". Oder klicken Sie einfach hier.